Leopoldstal feiert in den Mai

Mai20 Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus ...

Wie immer am 30.04. hatte der Heimatverein alle Dorfbewohner eingeladen, in den Mai zu feiern. Auch in diesem Jahr traf man sich an der Silbergrundhalle, um zunächst den Maibaum an der Leopoldstalerstraße, damit er für jedermann gut sichtbar ist, aufzustellen. Der große Stamm mit dem umfangreichen Kranz, kann nur mit technischer und tatkräftiger Unterstützung von mehreren Helfer/innen aufgestellt werden. Die Mitglieder der Feuerwehr unterstützten ehrenamtlich, den Heimatverein dabei gerne und mit gemeinschaftlichem Einsatz. Der Musikverein Vinsebeck/Leopoldstal harmonisierte mit schönen Musikstücken den Aufbau des Maibaumes. Auch einige Gäste hatten sich um 18.00 Uhr bereits eingefunden und gaben dem Heimat – und Feuerwehrteam mit Applaus Ansporn. Nach dem der Maibaum nun den Frühling begrüßte, ging man zur Steinmetzhütte wo weiter gefeiert wurde. Viele fleißige Helfer hatten schon am Vormittag ein schönes Ambiente geschaffen, in dem sich alle Gäste wohlfühlen sollten. Der Vorsitzende des Heimatvereines, Klaus-Peter Stock begrüßte in netter Weise alle Gäste und zeigte sich im Namen des Heimatvereines, sehr erfreut über das Erscheinen. „Gerne bereite der Heimatverein dem Mai ein Willkommen und freut sich, wenn dieses Willkommen von vielen Mitmenschen im Dorf begleitet wird.Mai42

Die Gäste konnten sich bei leckerem Grillgut, Salat, Brezeln und verschiedenen Getränken miteinander im Gespräch oder einfach nur beim Zuschauen, gut entspannen.  Auch die Kinder konnten es kaum abwarten an den Hängen , die die Steinmetzhütte umgeben, zu klettern. Dieser Brauch begleitet schon einige Generationen. Der Musikverein begleitete die Feier weiterhin musikalisch und so mancher hätte gerne den Text vom Lied „Der Mai ist gekommen…“ gehabt , um einfach mit zu singen. Der Heimatverein nimmt das als Anregung für`s nächste Jahr.

Ein Höhepunkt dieser Feier war die Bekanntgabe des Dorffest-Mottos für Mai 2014, welches vom Vorsitzenden des Kulturausschusses,Bernd Steffestun bekannt gegeben wurde:

 

225 Jahre Leopoldstal. Der Schatz am Silberbach

Unter einigen eingereichten Vorschlägen, wurde dieses Motto ausgewählt. Herr Ludwig Pott, vom Spielmannszug Vinsebeck/Leopoldstal hatte diese Idee! Herzlichen Glückwunsch auch vom Heimatverein.                            

Mai48Mai46  Mai47

Desweiteren gab Bernd Steffestun Informationen zum Jubiläumskalender Dorffest 2014:

Bis zum Ende Juli 2013 möchte der Kulturausschuss Bilder, Photos oder Collagen im bis DIN A 3 Format sammeln, um aus den eingereichten Vorlagen einen Jubiläumskalender für 225 Jahre Leopoldstal zu erstellen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alle, ob Alt oder Jung sind eingeladen, Motive einzureichen.

Abgeben kann man diese bei Dietmar Radke an der Heestener Str. oder bei Bernd Steffestun in der Rischwiese 16, bis Ende Juli 2013. Nach Auswertung werden dann am 31.08.2013, am Dorfgemeinschaftsfest, die Motive bekannt gegeben.      Die Mitglieder des Festausschusses freuen sich auf Ihre und eure Vorschläge !!!

Auch die Schätzfrage fand wieder gute Resonanz, die Länge eines Seiles musste geschätzt werden und einige waren ganz nah dran ! So mancher konnte zur Belohung schöne Preisgewinne mit nach Hause nehmen.

Mai 1Mai 2

Mai 3Mai 4Mai 5Mai 6Mai 7Mai 9Mai 8Mai10Mai11Mai12Mai13Mai14Mai16Mai17Mai18Mai19Mai22Mai23Mai24Mai25Mai26Mai27Mai28Mai29Mai30Mai31Mai32Mai33Mai34Mai35Mai36Mai37Mai38Mai39Mai40Mai41Mai43

Dank der vielen fröhlichen und netten Gäste, dem aktiven Helferteam, den Vorsitzenden vom Heimatverein und Kulturausschuss, sowie dem Musikverein, war es wieder Mal ein gelungenes Fest in Leopoldstal.

Es ist doch toll, was der doch recht kleine Heimatverein so alles für unseren Ort leistet !

Wenn Ihnen oder euch das auch gefällt, wäre es es schön, den Verein zu unterstützen. Auf dieser Homepage unter „Vereine /Heimatverein“, kann man sich eine Beitrittserklärung downloaden und zu einem fairen Beitrag Mitglied werden. Aber auch aktive Hilfe und Unterstützung kann der Heimatverein gut gebrauchen. Vielleicht haben Sie oder ihr nicht viel Zeit übrig, dass ist wahrscheinlich so. Aber, wenn auch nur bei einem Angebot im Jahr, mal geholfen werden kann, ist das für die aktiven Mitglieder im Verein eine super Hilfe und auch ein Zeichen für die Wertschätzung des ehrenamtlichen Einsatzes. Wenden Sie, wendet ihr euch  bitte, an ein Vorstandsmitglied des Vertrauens und besprecht Möglichkeiten der Mithilfe !

Vielen Dank für jede Minute eurer/Ihrer Zeit, ehrenamtliche Tätigkeit ist auch gut für Herz und Seele !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.